Vorurteile

Wie der Griff zur Wahrheit: Der Abbau von Vorurteilen. Foto: O. Zwahlen

Reisen bildet und hilft, kleinere und grössere Vorurteile abzubauen. Heute möchte ich die Geschichten der Leser über ihre Aha-Momente sammeln. Wo ist dir schlagartig bewusst geworden, dass etwas nicht so ist, wie du dachtest? Die Blogparade läuft bis zum 15. Januar 2016.

Bevor ich vor zehn Jahren in den Iran reiste, stellte ich mir das Land als einen Hort von muslimischen Terroristen vor, die alles Westliche hassen und die mich vielleicht sogar steinigen werden, weil ich mit einer Freundin reiste, mit der ich nicht verheiratet war. Bei keinem anderen Trip hatte ich im Vorfeld ein so mulmiges Gefühl. Wir überlegten sogar, gefälschte Beweise für unsere Ehe mitzubringen. Für den Fall der Fälle.

Heute bin ich froh, dass meine damalige Freundin stur auf dem Iran als Reiseziel beharrte. Denn nirgendwo sonst hatte ich grossartigere Begegnungen mit den Einheimischen. In keinem anderen Land wurde mir so bewusst, wie stark sich unsere Vorstellung auf Grund von Medienberichten und Filmen von der Wirklichkeit unterscheiden kann.

Auch China leidet unter Vorurteilen. Ich bin mehrmals indirekt angegriffen worden, weil ich das Land mag, das Tibet unterdrückt und Anwälte willkürlich einsperrt, in dem Hunde auf dem Teller landen und in dem die Luft so schmutzig ist, dass man sie in Scheiben schneiden kann.

Das Problem ist: Viele der Vorurteile haben einen wahren Kern. Im Iran wurden schon Menschen gesteinigt, die uneheliche Affären hatten. Sogar Ausländer. Hunde werden in China tatsächlich gegessen. Peking ist wirklich kein Luftkurort und die chinesische Minderheitenpolitik finde auch ich fragwürdig. Aber wer sich nur auf diese Probleme konzentriert, verliert den Blick aufs Ganze.

Und dann gibt es natürlich noch die Vorurteile, die ganz unsinnig sind. Zum Beispiel, dass in Äthiopien nur halbverhungerte Menschen rumlaufen; dass man in Mexiko von einem Drogenbaron erschossen wird, sobald man über die Strasse überquert oder dass in Georgien noch immer ein Bürgerkrieg herrscht. Glaub mir: Es gibt Leute, die das wirklich denken.

Was ich von dir wissen will

Vorurteile gehören zum Leben und sind zunächst nicht weiter schlimm. Schliesslich können wir nicht jede Erfahrung selber machen. Wichtig ist lediglich, dass wir offen bleiben und bereit sind, sie zu überwinden. Meine Erfahrung aus dem Iran habe ich bereits geschildert. Meine grössten (überwundenen) Vorurteile zu China werde ich in ein paar Wochen in einem separaten Artikel aufzählen.

Nun möchte ich von dir wissen: Was waren deine grössten Vorurteile, die sich beim Reisen als falsch erwiesen haben? Wie hat sich diese Erkenntnis angefühlt? Haben sich gewisse Vorurteile beim Reisen bestätigt oder sind vielleicht erst unterwegs entstanden? Vielleicht haben deine Vorurteile auch gar nichts mit Reisen zu tun?

Ich möchte dir und deinen Erfahrungen möglichst viel Freiraum lassen. Teilnehmen kann deswegen jeder, der einen Blog hat und einen Beitrag zum Thema Vorurteile geschrieben hat oder schreiben will und der die untenstehenden Kriterien erfüllt.

Anschliessend werde ich die teilnehmenden Beiträge auswerten und aus dem Ganzen eine Liste zusammenstellen. Damit du dir besser vorstellen kannst, wie das alles in etwa zwei Monaten aussehen soll, kannst du einen Blick auf die letzten beiden Blogparaden in meinem Hauptblog zu den schönsten Dörfern der Welt und den wichtigsten Informationsquellen für Reisende werfen.

Auswertung:

Insgesamt haben zehn Personen an der Blogparade teilgenommen. Da meine bisherigen Blogparaden auf dem Weltreiseforum auf eine viel grössere Ressonanz gestossen sind,  hat mich das Ergebnis etwas enttäuscht. Ich nehme an, dass zum Zeitpunkt meiner Blogparade einfach zu viele andere Blogparaden gleichzeitig liefen.

Entsprechend schwer ist mir eine Auswertung gefallen. Es sind einfach zu wenig Beiträge, um daraus etwas ablesen zu können. Hinzukommt, dass ich bei mindestens einem Beitrag die Aussage nicht wirklich habe herauslesen konnte.

Die Teilnehmer:

  1. Martin von Lateinamerika-reisemagazin.de nimmt sich selber an der Nase und reflektiert seine Vorteile mit dem, was er in seiner Heimat vorfindet.
  2. Ulrike vom Bambooblog.de schreibt über alte und neue Vorteile zu China, die sich zum Teil überholten, zum Teil noch immer bewahrheiten.
  3. Corinna von Aussteigenbitte.de erzählt vom Vorurteil, das ihr beim Work und Travel in Neuseeland entgegenstiess.
  4. Sabine von ferngeweht.de schreibt über stereotype Erwartungen, die in Reiseländern nicht erfüllt wurden.
  5. Marlene von Couchabenteur.de nimmt den Leser in einem Reisebericht in das Land der Vorurteile mit: den USA.
  6. Alexandra von Levartworld.de beschäftigt sich mit den eigenen Vorteilen vor ihrer Reise nach China
  7. Asmaa von Deutsche Muslima deckt meine Vorteile vor dem Essen im islamischen Raum auf – ich bleibe trotzdem bei meiner Meinung… 🙂
  8. Nessa von Autorenexpress scheibt in einem scheinbar noch nicht ganz fertigen Text über die Erwartungen an die Reise nach New York.
  9. Martin nimmt mit einem zweiten Beitrag (diesmal mit uruguay-erleben.de) noch einmal Teil und fragt sich, was es bedeutet, ein Urugayer zu sein.
  10. Leson vom Sanpinblog.de setzt sich mit dem Vorurteilen zu China auseinander.(Texte mit Chinabezug sind eingefettet.)

Und vergiss nicht, Facebookfan von Sinograph zu werden oder schreib dich in den monatlichen Newsletter ein.

Das könnte dir auch gefallen

30 Kommentare

  1. Ein tolles Thema für eine Blogparade. Steht jetzt auf meiner ToDo-Liste. Schön auch, dass diese bis in den Januar läuft. Bis dahin haben wir unsere erste Asienreise abgeschlossen und sammeln dort bestimmt genug Eindrücke für einen passenden Beitrag 😉

    LG Thomas

    1. Ihr geht nach Asien? Toll. Wohin denn genau? Ich wünsche euch auf alle Fälle eine super Zeit dort und bin gespannt, welche Vorurteile ihr zu Asien werdet ablegen können. 🙂

      1. Zum Einstieg haben wir uns für Thailand entschieden. Ein wenig Bangkok und dann durch den Nordwesten. Und wir versuchen das so unvoreingenommen wie möglich anzugehen, voller Vorfreude – aber so ein paar Vorurteile hat man ja immer im Hinterkopf. In diesem Falle ist das auch gut so, dann haben wir was zu schreiben!

        LG Thomas

    1. Wow, das ging aber schnell, Martin. 🙂 Vielen Dank für die Teilnahme…

  2. Wunderbar! Zu diesem Thema müsste ich sogar noch einen halbfertigen Artikel rumfliegen haben. Dann kann ich den auch endlich mal verwursten!

    LG
    Shaoshi

    1. Sehr schön. Texte mit Chinabezug werde ich übrigens möglicherweise einfetten. 🙂

  3. Hallo Oli, das ist ja ein richtig tolles Thema! Danke! Natürlich kenne ich die erwähnten Vorurteile über China alle. Wie oft schon habe ich den Satz gehört „China? Nein, da reise ich nicht hin! Da isst man Hunde!“ Und wenn ich mich positiv über China äußere, dann bin ich „gehirngewaschen“. Mal sehen, vielleicht nutze ich die Gelegenheit, mal über solche Aussagen und anderes abzulästern… Hab ja noch Zeit.
    Beste Grüße
    Ulrike

    1. Hallo Ulrike,

      ich musste bei deinem Kommentar lächeln. Das mit dem „hirngewaschen“ ist tatsächlich ein beliebtes Argument, wenn man die eigenen Vorurteile nicht so wirklich untermauern kann. Ist mir selber jetzt zwar nicht sehr oft gesagt worden, da ich die kritischen Punkte bei aller Liebe zu China schon auch sehe. Aber ich kenn das von anderen Themen…

      Es würde mich freuen, wenn du mitmachst. Wie gesagt: Artikel mit Chinabezug werde ich vormöglich farblich abheben. Man schauen, wieviele Leute überhaupt mitmachen.

      Gruss,
      Oli

      1. Es hat mir keine Ruhe gelassen. Deshalb hab ich mir nun schon meine Gedanken zu China und den Vorurteilen von der Seele geschrieben: http://bambooblog.de/2015/11/27/china-vorurteile/
        Viel Spaß weiterhin!
        Ulrike

      2. Hast Du schon Deine Zusammenfassung/Auswertung fertig?
        Konnte nichts finden…
        LG Ulrike

  4. Halli Hallo,

    ich finde das ein tolles Thema und wie Du ja schon bemerkt hast, bin ich auch dabei! 🙂 Danke für die tolle Blogparade.

    Liebe Grüße,
    Corinna

    1. Hallo Corinna,
      super. Ich freue mich. Und hier noch der Link zu deinem Beitrag, damit ihn auch alle finden: http://aussteigenbitte.de/vorurteile-beim-reisen/
      Gruss,
      Oli

  5. Das Thema kam mir doch bekannt vor … Und siehe da: Ich habe schon mal etwas zu dem Thema „Falsche Bilder im Kopf“ geschrieben. http://www.ferngeweht.de/bilder-im-kopf/ Damit nehme ich doch gern an Deiner Blogparade teil und bin gespannt auf weitere Beiträge!

  6. […] „Märkte aus aller Welt“ bis zum 14.12., „Hafenstädte“ bis zum 31.12. oder „Vorurteile“ bis zum […]

  7. Ein neuer Beitrag. Leider ist der Pingback nicht angekommen: http://www.couchabenteurer.de/amerika-road-trip/

  8. Hallo Oliver, tolles Thema. So ganz spontan sind mir auch vier Sachen dazu eingefallen. http://levartworld.de/2015/12/23/vorurteile_auf_reisen_erlebnisse/
    Ulrike: Ich habe deinen Beitrag verlinkt.
    Frohe Weihnachten!
    Alexandra

  9. Hallo, ich habe mich auch beteiligt: http://www.autorenexpress.de
    Werde aber noch mehr darüber schreiben – dies ist erst der Anfang!
    http://autorenexpress.de/new-york-city/

    Schöne Grüße!
    Nessa

    1. Hi Nessa,
      schön, dass du mitgemacht hast. Ich bin gespannt, wie die Wirklichkeit mit deinen Vorstellungen harmonieren wird – oder eben auch nicht.
      Guten Rutsch,
      Oli

  10. Einmal kurz nachgedacht über die Einheimischen meiner derzeitigen Wahlheimat:::: Uruguayer sein – eigene Vorurteile einmal hinterfragt
    http://www.uruguay-erleben.de/uruguayer-sein-eigene-vorurteile-einmal-hinterfragt/

  11. Hallo Oliver,

    ich und die anderen Mitglieder meines Blogs „San Pin Blog“ haben sich dazu entschieden an deiner Blog Parade teilzunehmen!
    Wir sind ein Blog, der von Studenten in Hangzhou geführt wird, wir werden in Zukunft viele Reisen unternehmen, fokussieren uns aber in erster Linie auf Hangzhou.
    Da wir unseren Blog eigentlich ausschließlich in Englisch führen, haben wir diesen in Englisch geschrieben und so auch hochgeladen. Die englische Sprache sollte ja eigentlich für niemanden hier ein Problem sein, trotzdem habe ich mir die Zeit genommen den Text auch ins deutsche zu übersetzen.

    Englisch: http://sanpinblog.com/2016/01/09/stereotypes-about-china/
    Deutsch: http://sanpinblog.com/2016/01/09/vorurteile-uber-china/

    Gruß, Leon

    1. Hi Leon,
      toll, dass ihr mitgemacht habt. Ein sehr spannender Text, den ich so auf Grund meiner eigenen Erfahrungen in Peking und den vielen Reisen unterstreichen kann.
      Nebenbei: Habt ihr Lust, einmal einen Gastbeitrag über Hangzhou zu schreiben? Ich kenne die Stadt nämlich leider fast gar nicht. Ich war lediglich einmal drei Stunden am Westsee.
      Gruss,
      Oli

      1. Da würden wir uns tatsächlich sehr drüber freuen.
        So schön der Westlake auch ist, es gibt noch so viel mehr hier zu sehen, was leider viel zu oft links liegen gelassen wird – es ist eigentlich Schade, dass die Stadt bis vor kurzem so wenig Aufmerksamkeit erhalten hat. Vielleicht ändert sich das ja mit dem kommenden G20 Gipfel.
        Gibt es ein Thema oder eine Sehenswürdigkeit die dich besonders hier interessiert, hast du sonst bestimmte Vorgaben an einen Gastbeitrag?

        Gruß
        Leon

  12. […] diesem Blogpost handelt es sich von der Aktion auf dem Blog Sinograph.ch und dort geht es um die Vorurteile beim Reisen. Reisen mögen etliche von euch und wahrscheinlich […]

  13. Hallo Oli,
    ich habe meine Erfahrungen zu Vorurteilen im Nahen Osten niedergeschrieben. Das Pulverfass, wie es so manche Leute sehen, ist doch manchmal eher harmlos.

    Dominik

    1. Hallo Dominik,
      vielen dank für diesen sehr schönen Text. Was hast du denn eigentlich in Saudi Arabien gemacht, wenn ich fragen darf?
      Gruss,
      Oli

  14. Kurz vor knapp noch mein Beitrag zum Thema Vorurteile – so passiert auf meiner letzten Reise durch Brasilien – http://jesus-zuckerhut.de/salvador-nach-boipeba/

  15. […] kurzem nehme ich an einer Blogparade über Vorurteile teil, die der Sinograph ausgerufen hat. Ich dachte also darüber nach, was ich so alles über die Stadt der Städte, den Big […]

  16. […] anderen Liebster-Award aus. Außerdem habe ich es vor dem Flug nicht mehr geschafft, an Olivers Blogparade über Vorurteile teilzunehmen und werde meinen Beitrag einfach […]

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.