auf strasse

Auf dem Karakorum-Highway in Westchina.

Hi, ich bin Oliver. Sechs Jahre lang habe ich in China gelebt und gearbeitet. Auf Sinograph will ich meine Erfahrungen mit Dir teilen und zeigen, dass es kein Problem ist, China auf eigene Faust zu erkunden. Wieso ich mich entschlossen habe, diesen Blog zu starten und was meine Ziele sind, erfährst du in diesem Beitrag.

Bist du hier richtig?

Viele halten China für ein schwer zu bereisendes Land, vielleicht auch du. Auf Sinograph geht es darum, dieses Vorurteil zu widerlegen. Ich will eine Inspirationsquelle sein, Dir aber auch bei der praktischen Planung helfen und dir das wichtigste Rüstzeug mitgeben, damit du die chinesische Kultur auch wirklich hautnah kennenlernen kannst. Dabei ist unwichtig, ob Expat in einer der Metropolen bist, mit möglichst wenig Geld durch Westchina trampen willst oder dich lieber auf den zahlreichen Golfplätzen in Sanya aufhältst.

Wie findest du dich hier zurecht?

Ich bemühe mich, den Blog zu übersichtlich wie möglich zu gestalten, damit du deine Informationen so schnell wie möglich findest. Dazu verwende ich vorallem Tags. Das sind Stichworte, mit denen ich die Artikel verschlagworte und dir helfen sollen, weitere Beiträge zu finden.

Am Wichtigsten sind die geographischen Schlagworte, die nach Regionen und Provinzen sortiert sind (du findest sie in der Naviationsleiste oben unter: >> Rubriken >> Reiseziele). Desweiteren verwende ich auch thematische Schlagworte.

Was du dir unbedingt anschauen solltest

Hier werden künftig Beiträge stehen, von denen ich der Meinung bin, dass sie für Neulinge besonders interessant sind.

Noch Fragen ?

Ich konnte dir in meinen Beiträgen nicht alle Fragen beantworten oder du willst noch mehr wissen ? Wenn es um Frage zu einem bestimmten Artikel geht, empfehle ich die Kommentarfunktion. Ansonsten haben wir ein integriertes Chinareiseforum, wo neben mir auch noch andere Chinakenner helfen können. Ich freue über dein Feedback.

Hier noch ein Goodie

Für alle, die mehr über mich und meine Zeit in China erfahren wollen: Hier findest du ein kleines Videointerview mit mir.

9 Kommentare

  1. Vielen Dank für den informativen Artikel.
    Ich muss zugeben dass ich auch einige Vorurteile gegenüber China habe bzw. hatte.

    Z.b. dass die Chinesen extrem unfreundlich sein sollen im Vergleich zu den höflichen Japanern.
    Oder auch dass die Fortbewegung im Land extrem kompliziert ist da nix in Englisch ausgeschildert. Von der Umweltverschmutzung ganz zu schweigen.

    1. Naja, im Vergleich zu Japanern erscheint wohl jeder unfreundlich… 🙂

      Aber du hast schon recht: In China mangelt es vielorts an guten Manieren, die Fortbewegung ist an abgelegenen Orten tatsächlich eine Herausforderung und die Umweltverschmutzung ist ein grosses Problem. Wer in China Reisen will, muss in der Lage sein, über diese Punkte hinwegzusehen, sonst wird China schnell zu einem Frust.

    2. Aber in jedem Land gibt es ja freundliche Menschen und unfreundliche Menschen. Es hängt davon aus, wo du bist und welche Leute du triffst. Ich hoffe, dass du immer unter freundlichen Chinesen bist. Viel Spaß in China.

  2. Vielleicht war es ja ein Fehler zuerst nach Japan zu reisen. Jetzt haben es andere Länder schwer. 😉

    Das macht natürlich auch die Herausforderung eines Landes aus. Na mal sehen ob es mich nach China verschlägt.

  3. Hallo,
    das ist mal wirklich eine klasse China-Seite mit wirklich umfangreichen und gut recherchierten Informationen. Klasse!

    LG, MaSan

  4. Hallo, ich fliege am kommenden Montag zusammen mit meiner Frau zum ersten Mal nach China; ich bin dort zu der Einweihung eines modernsten Mechatronik-Werkes eingeladen. Anschließend machen wir eine private Reise Beijing-Xian-Shanghai. Die Vorbereitungen sind abgeschlossen und waren z.T. sehr aufregend! Hier hat Deine Seite letztendlich zu einer großen Beruhigung beigetragen.

    1. Hallo Hagen,
      das freut mich, dass ich dich mit meinen Texten etwas beruhigen konnte. Ich wünsche dir eine tolle Zeit im Reich der Mitte.
      Oli

  5. Lieber Oliver, erstmal möchte ich Dir ein Kompliment für Deinen Blog machen. Der ist einfach super und für eine China Reise unverzichtbar, wie ich finde! Meine große Leidenschaft ist es, einmal im Jahr eine Fernreise für mich und meine Familie zu planen. Nächstes Jahr im Sommer soll es China sein für 4 Wochen. Ich bin ein wenig überfordert von der enormen Größe des Landes. Entscheidungen zu treffen was wir uns anschauen und was wir auslassen müssen ist sehr schwer. Auch weiß ich nicht wirklich wie lange wir vom Transport her brauchen. Meine Ziele wären Shanghai, Putuoshan, die gelben Berge und Tunxi, Chengdu, Langmusi mit 2 Tage Pferdetrekking und Peking. Denkst Du das ist machbar? Wie findest Du die Route? Hast Du einen Tip wo wir einen Inlandsflug einbauen sollten?
    Ich würd mich sehr freuen von Dir zu lesen!
    Dankeschön!
    Lana aus Berlin

    1. Hi Lana,

      die Infrastruktur ist in China generell sehr gut. Du kommst recht schnell von einem Ort zum anderen. Allenfalls kann es auf bestimmten Zugstrecken Engpässe geben. Aber das ist längst nicht mehr so schlimm wie früher. Die von dir angedachte Route schaffst du ein einem Monat gut.

      Etwas ungünstig liegt Langmusi, da du da doch recht viel Zeit für die Anreise brauchst. Da würde ich versuchen, noch da ein oder andere Ziel entlang der Tibet-Tangente mit auf den Plan zu nehmen. Von Xining oder Lanzhou kannst du dann auch wieder gut nach Peking zurückfliegen.

      Ebenfalls ungünstig ist die Reise vom Huangshan nach Chengdu. Da würde ich allenfalls nach Chongqing fliegen, was relativ nahe an Chengdu liegt. Das spart die locker einen Tag im Zug ein, zudem soll Chongqing selber einen Stopp wert sein. Ich selber war allerdings nur einmal ein für einen halben Tag dort und kenne die Stadt leider nicht sehr gut.

      Ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen helfen.

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.